Profiel van RGBHEX

Lid sinds: 4 jaar (sinds Nov 30, 2015)
Type: Geregistreerd bezoeker
Volledige naam:
Locatie:
Website:
Over mij:

Activiteit van RGBHEX

Score: 120 punten (#1,458 op de ranglijst)
Vragen: 1
Antwoorden: 0
Reacties: 0
Gestemd op: 0 vragen, 0 antwoorden
Gegeven: 0 positieve beoordelingen, 0 negatieve beoordelingen
Ontvangen: 0 positieve beoordelingen, 0 negatieve beoordelingen

Prikbord van RGBHEX

Log alsjeblieft in of registreer om een bericht op dit prikbord te plaatsen.
Am 12. Dezember 1972 wurde Günther geboren. In der Stadt Aachen. Er hatte schwarze Haare und braune Augen. Seine Eltern waren sehr froh. Es war ein gesundes Kind. Allerdings weinte er viel. Bei seinem zweiten Geburtstag bekam er eine Lego Bahn.
Günther fand es sehr schön als er mit der Lego Bahn spielen konnte. Er war immer sehr komisch. Er war immer voller Energie. Seine Eltern fragten was für Sport er ausüben wollte. Er wollte gerne Fußball spielen, weil Deutschland Weltmeister geworden war. Aber er war zu jung. Als er drei Jahre alt war, war es möglich. Er fand Fußball sehr schön. Er spielte in einem Partei (? Spiel, Wettbewerb, Mannschaft?). Er war den besten Spieler seiner Mannschaft.
Er war sehr glücklich, als er in die Grundschule ging. Er fühlte sich richtig wie zu Hause. Es war eine kleine Schule. Alle kannten einander. Er hatte viele Freunde, aber er war unsicher. Er tat nur, was er selbst wollte. Seine Kleidung war ganz besonders, anders als andere Kinder.
Als er älter war, wurde er rebellisch. Oft war er weg von Zuhause. Er spielte Fußball mit seiner Freunde. Er tat alles was seine Freunde sagten. Seine Eltern fanden es nicht erfreulich, dass er so oft weg war und sich so veränderte. Seine Eltern wurden oft von der Schule angerufen. Er hatte sich wieder schlecht verhalten (benommen). Er schwänzte oft die Schule um mit seiner Freunde zu trainieren. Das war sein Hobby und das fand er sehr schön. Seine Noten waren nicht so gut, aber es könnte kaum (??). Nach der Mittelschule wußte er nicht ob er ein Studium folgen wollte oder weiter ging mit Fußball. Aber er wählte vernünftig. Er folgte ein Studium. Es war ein Sportstudium. Günther fühlte sich wirklich zu Hause hier. Er war immer öfter zu Hause, weil er keine Zeit für andere Dinge hatte. Er war sehr klug und noch ein bisschen frech. Er tat was er wollte. Während seines Studiums lernte er viele neue Dinge. Als er 25 war, hatte er sein Studium abgeschlossen.
Nach einem Jahr bekam er einen Job als Personal Trainer angeboten. Er fand das schön. Er hat viele Jahre in dem Fitness-Studio Menschen unterstützt und geholfen um ihr Ziel zu erreichen. Als er 31 war, bekam er einen anderen Job angeboten. Dies war bei einer Firma in der Filmindustrie. Hier arbeiteten vielen verschiedene berühmte Film-Schauspieler zu einem Film (?). Er musste diese berühmte Persönlichkeiten im Sport begleiten, damit sie den perfekten Körper für die Rolle bekamen. Er verdiente sehr gut. Als er einmal in das Büro seines Chefs kommen musste, sah er da eine nette Sekretärin. Er musste sich dort einschreiben lassen. Er musste so lange warteten, weil der Chef zu spät war. Jedoch fand er das nicht sehr schwer. Er hatte eine Weile mit dieser Frau geredet. Die Frau hieß Romy. Nach dem Arbeitstag hatten Romy und Günther irgendwo etwas gegessen. Hier gedieh die Liebe zwischen ihnen.
So weit lebte er mit seiner Eltern. Sie waren sehr stolz auf ihn über was er erreicht hatte. Schließlich ist er bei Romy ins Haus eingezogen. Sie hatte ein sehr schönes Haus. Als sie im Urlaub auf Ibiza waren, wollte Günther Romy in der Ehe fragen (der Antrag stellen), aber als Günther auf seiner Knien ging stürtzte er von einen Felsen. Günther hatte seine Beine gebrochen. Günther saß in einem Rollstuhl, aber Romy wollte gerne heiraten. Sie hatte ihre Familie auf Ibiza eingeladen. Sie sind da geheiratet. Auf der Hochzeit hatte sie angekündigt, dass sie ein Baby bekommen. Zurück in Deutschland stellte sich heraus, dass Sie Zwillinge bekamen. Romy und Günther waren sehr glücklich, als sie ihre Babys hatten. Die Kinder hießten Frauke und Gabrielle. Das Haus von Ihnen war zu klein. Deshalb hatten sie ein neues Haus an der Grenze mit Frankreich gekauft. Es war ein sehr großes Haus mit einem schönen Garten. Hier spielten die Kinder oft, als sie etwas größer waren.
Dec 1, 2015 door spanishjohan
Hallo RGB, hierbij stuur ik je de gecorrigeerde tekst terug. Dit betekent niet dat het nu feilloos Duits is, maar het komt er dichtbij. In jouw tekst staan tegenwoordige tijd en verleden tijd door elkaar. Je moet voor één kiezen: of je schrijft in de tegenwoordige of verleden tijd. Niet om en om. Als je nog vragen hebt of twijfel, stuur me een mailtje: [email protected]
Succes ermee  Johan
Dec 1, 2015 door spanishjohan
...